2010: es geht voran …

… und zwar am 13.1.2010. näheres in kürze! einstweilen sicherheitshalber: besetzt alles, fordert nichts!

Anti-Unique

Hier ein Statement der Perspektiven-Redaktion zu den Anwürfen der ÖH-Zeitung gegen die Studierendenbewegung:
http://www.perspektiven-online.at/?p=636#more-636

16.12.: re:flexion

am 16.12. ab 17 uhr wollen wir in den räumen der südtiroler hochschülerInnenschaft (1090, schwarzspanierg. 15, stiege 1 [links], 1. stock) gemeinsam die vergangenen workshops reflektieren und überlegungen über die mögliche zukunft von „zerschlagt die universität!?“ anstellen. themenfelder werden sowohl geschleichterverhältnisse als auch die frage des umgehens mit unterschiedlichen wissensständen sein, ebenso die frage nach der künftigen form des workshops und sein verhältnis zu den protesten. darüberhinaus wollen wir uns auch mit dem verhältnis kritischer studierender bzw. wissenschaftlerInnen und der instituition universität beschäftigen, auch eine mögliche kollektive textproduktion soll zur sprache kommen. interessierte sind herzlich eingeladen!

„Jenseits von Humboldt“ erschienen!

Soeben ist die von der Plattform MASSENUNI herausgegebene Textsammlung „Jenseits von Humboldt. Von der Kritik der Universität zur globalen Solidarischen Ökonomie des Wissens“ erschienen! Näheres und Downloadmöglichkeit unter http://massenuni.blogsport.de/texte/

9.12.: WS #7: Kapital, Kapital und noch einmal Kapital

Das nächste Mal werden wir über Pierre Bourdieus Aufsatz „Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, soziales Kapital” diskutieren.

Dieses wird am Mittwoch, 9. Dezember 2009 um 17.00 stattfinden — in der Südtiroler HochschülerInnenschaft, 1090 Wien, Schwarzspanierstr. 15, Stiege 1 (links), 1. Stock.